GEOmobile

übersichtliche grafische Außendienstlösung mit Tachymeter- und GNSS-Steuerung

Grundkonzept

GEOmobile ist ein leicht handhabbares Außendienstsystem zur Lösung aller geodätischen Aufgaben im Feld unter Einbeziehung modernster Vermessungstechnologien und ALKIS-Spezifikationen. Gleichermaßen unterstützt GEOmobile sämtliche ingenieurtechnischen Anwendungen sowie terrestrische Absteckungen mit zeitgemäß grafischem Handling. 

Als Datenspeicher für GEOmobile finden Handheld Systeme (z.B. Spectra Ranger 3, Leica CS-20, Trimble TSC3) mit den Betriebssystemen Windows Mobile / CE, wie auch Tablets mit Windows 7 / 8.1 / 10 (z.B. Juniper Mesa2, Panasonic FZ-G1) Verwendung.

Hervorzuheben ist, dass das gesamte GEOmobile neben der grafischen Bedienung per Touchscreen auch ebenso komfortabel per Tastatur gesteuert werden kann

Tachymeterunterstützung

GEOmobile steuert Tachymeter mit offenen Schnittstellen und übernimmt die polaren Messwerte via Kabel-, Bluetooth oder Funkverbindung.

Aktuell werden die folgenden Tachymeter Systeme von GEOmobile unterstützt:

  • GEODIMETER 400/50/600
  • GEOmax Zoom 30/35, Zoom 80*
  • Leica TC1000, TC1600, TPS1100, TPS1200, TS-Serie (auch On-Board!)
  • Nikon DTM
  • Sokkia Serie A/B/C/F, SRX
  • TOPCON CTS, GTS, GPT, PS
  • Trimble M3, S und VX Serie
  • Zeiss ELTA, RecELTA
B_Polar2 
GEOmobile Telemetriefunktionen


Unterstützung von Robotik Tachymeter Systemen
Mit Hilfe des Telemetrie Treiber unterstützt GEOmobile motorisch angetriebene Tachymeter der Hersteller

  • Leica (TPS / TS Serie)
  • Sokkia (IX Serie)
  • Topcon (PS Serie)
  • Trimble (S / VX Serie)

Hierbei muss eine Datenverbindung zwischen Ihrem Datenspeicher und dem Tachymeter bestehen. Das variiert je nach Tachymeterhersteller zwischen Funk,- und Long-Range-Bluetooth Verbindungen.

GEOmobile übernimmt mit eigenen Dialogen die Steuerung der Tachymeter in Bezug auf Libellenanzeige, Suche des Prisma, Prismenverwaltung uvm.


Unterstützung von GNSS-Antennen

Mit der Erweiterung +sat werden GNSS Antennen direkt von GEOmobile angesteuert.

Sie benötigen damit nur noch GEOmobile +sat auf einem Datenspeicher und können damit innerhalb eines GEOmobile Projektes GNSS- und Tachymetermessungen kombinieren.

 

Aktuell werden die folgenden GNSS Systeme von GEOmobile unterstützt:

  • ALTUS APS3, NR2
  • GEOmax Zenith 25, Zenith35
  • Leica GS14, GS15, GS16
  • South S82V, Galaxy G1
  • Stonex S9 II, S9 III, S10
  • Topcon (auf Anfrage)
  • Trimble R6, R8, R10, R8s
  • ... (diese Liste wird laufend erweitert, sprechen Sie uns an!)

GEOmobile Präsentation


Übersicht der GEOmobile Programme

GEOmobile verfügt über ein zentrales Menüsystem mit einer Berechnungs- und einer Verwaltungsebene.

Programmübersicht_Berechnung Programmübersicht_Verwaltung

 

Punktverwaltung

Alle Punktinformationen werden mit ALKIS-Feldern in einer modernen Microsoft SQL-Datenbank gespeichert. Diese kombiniert schnelle Datenzugriffe mit offenen Strukturen, um den künftigen Anforderungen und Weiterentwicklungen gerecht zu werden.

GEOmobile speichert Punkte projektbezogen mit Zusatzinformationen in verschiedenen Lage- und Höhensystemen, zwischen denen im Außendienst gewechselt werden kann.

Für die komfortable Auswahl von Symbolcodes (SY), Objektarten (OA), usw. stellt GEOmobile individuell konfigurierbare Auswahllisten zur Verfügung.

 

 

Berechnungen / Stapelverarbeitung

 

GEOmobile speichert alle Berechnungen in chronologischer Reihenfolge projektbezogen in Berechnungsstapeln. Jeder Berechnungsstapel enthält dabei z.B. die Berechnungen eines Außendiensttages.

Diese Berechnungen können bei Bedarf bereits im Außendienst komfortabel bearbeitet und neu ausgewertet werden.

Ebenso besteht die Möglichkeit, Berechnungsstapel in unterschiedlichen Lagesystemen (z.B. lokal, ETRS 489, Netz 177) auszuwerten. So können Berechnungen z.B. zunächst im System ETRS 489 erfasst und anschließend zur Durchführung von Kontrollberechnungen lokal ausgewertet werden.

 

Absteckungen

GEOmobile bietet dem Anwender verschiedene Verfahren zur Absteckung von Punkten und Achsen.

  • orthogonale Absteckung auf eine bekannte Achse mit Fehlerverteilung
  • polare Absteckung mit Anfahren der Sollrichtung (Servo) und Angabe der Verbesserungen zum Sollpunkt
  • GNSS Punktabsteckung mit Angabe der Verbesserungen zum Sollpunkt bezogen auf Norden, Sonne und freien
  • Schnurgerüstabsteckungen als orthogonales System, bezogen auf beliebige Referenzachsen (Polar + GNSS)
  • Achabsteckung mit Definition verschiedener Achsen und Ausgabe der Achsabweichungen (Polar + GNSS)

 

Grafikunterstützung

Im GEOmobile Grafikfenster werden Punkte, Linien, Texte und Schraffuren dargestellt. Diese Informationen werden automatisch bei der Projektübergabe aus Geo8 an GEOmobile übergeben.

Das Grafikfenster bietet dem Anwender:

  • Verschub, Zoom, Einblenden von Punktnummern, Darstellung einzelner Lagestatus, ...
  • Punktfang, d.h. die Grafik kann aus allen Berechnungen aufgerufen, Punkte gefangen und die Punktummer(n) in die Berechnung übernommen werden.
  • Visualisierung Ihrer Messung, so werden z.B. bei einer Polaraufnahme der Standpunkt und die Ziele in der Grafik markiert
  • Linien und Symbole, die über GEOmobile codiert aufgenommen werden, erscheinen sofort lagerichtig in der Grafik
  • Anzeige der aktuellen Position bei GNSS Aufnahmen
  • manuelle Erfassung von Linien mit verschiedenen Linientypen
  • Übergabe der erzeugten Linien an Geo8

 

Projekt- und Meßwertfoto erfassen

Fotos helfen Ihnen Information des Außendienst besser im Innendienst nachvollziehen zu können!

Mit der GEOmobile Fotofunktion werden Fotos zum Projekt- und/oder zu Meßwerten im Außendienst mit der im Datenspeicher integrierten Kamera erfasst und gespeichert. 
Die Erfassung kann direkt während der Messung oder aber auch im Nachgang über einen Button in der Meßwerterfassung erfolgen.

Die gespeicherten Fotos werden beim Datenaustausch automatisch mit GEO8 ausgetauscht und stehen auch dort als Projektfotos und/oder als Fotos zu den Meßwerten zur Verfügung. Mit Hilfe des Kamera-Symbol sind Punkte mit Fotos sofort in der Meßwertliste wie auch in der Grafik erkennbar.

GM_MES_Foto2

 

Benutzeroberfläche

Bei der Entwicklung von GEOmobile wurde viel Wert auf übersichtliche, einheitliche Bildschirmmasken und eine intuitive Bedienung gelegt.

  • einheitliche Bildschirmmasken und Bedienungsabläufe
  • Bedienung per Tastatur oder Touchscreen möglich
  • vordefinierbare Auswahllisten für Lagestatus, Symbolcodes, Genauigkeitsstufen, ...
  • In der GEOmobile Tablet Version wird permanent eine eigene Bildschirmtastatur eingeblendet


Datenaustausch mit dem PC

Für den bestmöglichen Datenaustausch zwischen Innen- und Außendienst empfehlen wir die Verwendung von GEORG und Geo8 (siehe auch : Datenkarussell). In Verbindung mit Geo8 werden folgende Daten zwischen Innen- und Außendienst ausgetauscht:

Geo8 > GEOmobile

  • Punkte (Koordinaten, Lagestatus, Genauigkeit, Abmarkung, ...)
  • generalisierte Geo8 NAS Grafik mit Punkten, Linien, Flächen, Beschriftungen
  • Projektparameter

GEOmobile > Geo8

  • Messwerte als Berechnungsstapel (alle Berechnungsarten (Polar, GNSS, Orthogonal, Schnitte, ...)
  • Punkte (Koordinaten, Lagestatus, Genauigkeit, Abmarkung, ...)
  • im Außendienst erzeugte Linienverbindungen

 

Kunden ohne Geo8 bieten wir mit dem GEOmobile Datenaustauschprogramm eine PC Lösung, mit deren Hilfe Punkte in verschiedenen Formaten (CSV, GEOgraf, GSI, PKT) und Messwerte im XML Format ausgetauscht werden können.

 

Weitere Informationen

Titel Download
GEOmobile Prospekt geomobile_prospekt.pdf
ALTUS APS-NR2 altus_aps-nr2.pdf
ALTUS APS-3 altus_aps3.pdf
SOUTH STAR S82v south_82v.pdf
SOUTH GALAXY G1 south_galaxy_g1.pdf
Übersicht Datenspeicher
geomobile_datenspeicher.pdf
Übersicht GNSS Systeme
geomobile_gnss.pdf
Übersicht Tachymeter
geomobile_tachymeter.pdf